Javascript ist deaktiviert

Ihr Browser unterstützt aktuell kein Javascript. Da diese Seite die Verwendung von Javascript erwartet, müssen Sie mit Beinträchtigungen rechnen, wenn Javascript nicht aktiviert ist.

Austauschforum – Wörterwelten

Liebe Bündnispartner in den Maßnahmen der Initiative „Wörterwelten. Literatur lesen und schreiben mit Autor*innen“, 

der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e. V. möchte Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen Austauschforum „Wörterwelten“ einladen. Diese bieten Ihnen erstmalig die Gelegenheit mit anderen engagierten Einrichtungen in der Lese- und Schreibförderung in Kontakt zu treten und ihre Erfahrungen auszutauschen. Neben einem inhaltlichen Input soll der Schwerpunkt auf gezielten Gesprächen zu den Themen Teilnehmergewinnung und -erhaltung, Einbezug von Ehrenamt und dem Einsatz von künstlerischen und pädagogischen Fachkräften für einen interdisziplinären Ansatz in der kulturellen Bildung durch Autorenpatenschaften liegen. In kleinen Runden wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und über positive und herausfordernde Erfahrungen im Rahmen der Autorenpatenschaften sprechen. Dafür bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten an: 

Das erste Austauschforum „Wörterwelten“ findet am 31.03.2020 in Trier statt. Hierfür konnten wir den Soundkünstler Bernd Bleffert gewinnen, welcher einen Einblick in seine Wort-Spiele geben wird. 

Ort: TUFA Trier

Wechselstraße 4

54290 Trier

Zeit: 09:30 Uhr – 16:00 Uhr

Das zweite Austauschforum „Wörterwelten“ findet am 02.04.2020 in Berlin statt. Hier wird uns Ole Frahm von der Performancegruppe LIGNA einen Einblick das Radioballett als körperliche Schreibpraxis geben.

Ort: Haus für Poesie

Knaackstraße 97 (Kulturbrauerei)

10435 Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum 20.03.2020 verbindlich unter Lisa.reul@boedecker-buendnisse.de an. Die Fahrt- und Unterkunftskosten können für eine Person je Organisation/Institution übernommen werden. Für die Organisation der An- und Abreise sowie der Unterkunft zeichnen Sie sich selbst verantwortlich. Bitte nutzen Sie bevorzugt die Bahn (2. Klasse) und buchen Sie bitte keine Hotelzimmer über 80,00€.