Javascript ist deaktiviert

Ihr Browser unterstützt aktuell kein Javascript. Da diese Seite die Verwendung von Javascript erwartet, müssen Sie mit Beinträchtigungen rechnen, wenn Javascript nicht aktiviert ist.

Infotag „Fördermöglichkeiten in der Kulturellen Bildung“

Regelmäßig war die „Servicestelle mobil“ zu Gast in einer Kommune in Rheinland-Pfalz, um vor Ort Institutionen und interessierte Einzelpersonen aus dem Kultur-, Bildungs- und Sozialbereich zu beraten. Aufgrund der Coronapandemie konnte dieses Format lange nicht durchgeführt werden. Umso größer ist die Freude, dass es nun endlich weitergeht: Am 21. Juni 2022 von 13-16 Uhr stellen Christina Biundo und Karoline Schulz von der Servicestelle Kulturelle Bildung RLP im Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und das Landesförderprogramm „Jedem Kind seine Kunst“ vor. Die Veranstaltung vermittelt wichtige Tipps zu Fördermöglichkeiten und Antragsstellung und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Im Anschluss an die Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, einen Einzelberatungstermin zu vereinbaren, der dann zeitnah per Zoom stattfindet. Wollen Sie eine Projektidee auf Machbarkeit abklopfen? Suchen Sie nach weiteren Fördermöglichkeiten für Ihre Institution? Sind Sie als Künstler*in auf der Suche nach Möglichkeiten, sich in der Kulturellen Bildungsarbeit weiterzubilden? Brauchen Sie noch tiefergehende Beratung zu den vorgestellten Förderprogrammen? Auf diese und weitere individuelle Fragestellungen kann in einem persönlichen (Zoom-)Gespräch eingegangen werden.

Programmablauf:
12:30: Einlass
13.00: Begrüßung
13.15: Einführung in das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“
13.45: Vorstellung eines Praxisbeispiels
14.15: Rückfragen aus dem Publikum
14.30 Kaffeepause
14.45: Einführung in das Landesprogramm „Jedem Kind seine Kunst“
15.15: Vorstellung weiterer Förder- und Fortbildungsmöglichkeiten
15.30: Fragen aus dem Publikum, Diskussion, Vernetzung
16.00: Ende der Veranstaltung und Möglichkeit der Vereinbarung von Einzelberatungsterminen

Anmeldemodalitäten:
Bitte melden Sie sich bis zum 14.06.22 per Email an schulz@skubi.com oder telefonisch unter 0651 718 24 14 für den Infotag an. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.