Javascript ist deaktiviert

Ihr Browser unterstützt aktuell kein Javascript. Da diese Seite die Verwendung von Javascript erwartet, müssen Sie mit Beinträchtigungen rechnen, wenn Javascript nicht aktiviert ist.

kubi#digital

kubi#digital
Plattform für digitale Formate der Kulturellen Bildung

Kunst und Kulturelle Bildung sind nicht nur wichtig für die Erfahrung von Selbstwirksamkeit, für die Stärkung der Persönlichkeit, für die Gesundheit von Körper und Geist. Sie haben auch gesellschaftliche Relevanz, tragen zur Entstehung von Haltungen und Einstellungen bei und öffnen den Blick. Mit ihnen kann man die Welt aus verschiedensten Perspektiven betrachten, mit ihnen kann man innerlich und äußerlich beweglich bleiben und auf die Reise gehen in bisher unbekannte Gebiete.

In den aktuell durch die Corona Pandemie beschränkten Möglichkeiten, die vielleicht auch zukünftig unser Leben beeinflussen werden, ist es sinnvoll, dass Angebote der Kulturellen Bildung auch weiterhin von Kindern und Jugendlichen im Freizeitbereich, von Kulturinstitutionen und -einrichtungen und letztlich von Schulen und Kitas im Bildungsbereich genutzt werden können. Kulturelle Bildungsangebote sind nach wie vor für alle Altersstufen und soziale Situationen ein Schlüssel und eine Möglichkeit zur Teilhabe an der Kultur unserer Gesellschaft. Ganz besonders aber für Kinder und Jugendliche, die in sozialen Risikolagen aufwachsen.

Um Kulturelle Bildung in allen Bereichen auch weiterhin zu gewährleisten, wird hier die Plattform kubi#digital entstehen.

Ziel der Plattform ist, in einer Zeit der Reduktion von direkten Kontakten und darüber hinaus, Kindern, Jugendlichen und Eltern im Freizeitbereich, Pädagog*innen in der Jugendarbeit, Fachpersonal in der Frühkindlichen Bildung und Lehrer*innen im formalen Bildungsbereich die Möglichkeit zu bieten, Kulturelle Bildung auch weiterhin in ihren jeweiligen Zusammenhängen zu praktizieren.

kubi#digital kann ein sinnvolles Instrument sein, um zu gewährleisten, dass sinnhafte und wertvolle Formate der Kulturellen Bildung in digitaler Form geschaffen und umgesetzt werden können.

Künstlerisches Tätigwerden im Prozess und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit müssen auch in Zeiten der körperlichen Distanz erhalten bleiben.

Das Format kubi#digital, das noch in der Entwicklung ist und das spätestens im Januar 2021 „befüllt“ werden kann,  beinhaltet zwei zentrale Möglichkeiten:

  • Gesammelte und eingestellte digitale Angebote der Kulturellen Bildung können gegen eine den jeweiligen Künstler*innen zukommende Mietgebühr individuell genutzt werden.
  • Eine Live Streaming Funktion ermöglicht Künstler*innen der verschiedenen Genres digitale Workshops, kreative Unterrichtsformate oder andere künstlerische Impulse in Echtzeit und im Visavis digital in Schulen, Kindertageseinrichtungen und mit oder bei anderen Zielgruppen durchzuführen.

Im Dezember 2020 wird im Newsletter der Servicestelle Kulturelle Bildung RLP und auf anderen analog-digitalen Wegen ein Aufruf an rheinland-pfälzische Künstler*innen der verschiedenen Genres gehen, digitale Formate der Kulturellen Bildung einzureichen.
Das Live Streaming Angebot wird ab Anfang 2021 nutzbar sein. Auch dazu wird ein öffentlicher Aufruf erfolgen.